08 Oktober – 10 Oktober 2021
No. 21061

Seminar

Homer: Ilias
Epos über Götter, „Helden“ und Menschen

Homer: Ilias
Beginn 17.00 Uhr
Ende ca. 12.30 Uhr
mit dem Mittagessen

 

Preis inkl. 2 x Vollpension
EZ 291 € / DZ 251 €
ohne Zimmer 185 €

REFERENT
Peter Wonka

 

Homers „Ilias“ ist „kein kriegerisches, sondern ein menschlich-tragisches Epos“ (W. Schadewaldt). Seine Zeitlosigkeit ist erstaunlich: J. Giraudoux protestierte mit „Kein Krieg in Troja“ gegen die Sinnlosigkeit der Kriege ebenso wie C. Wolf in „Kassandra“. Während des Irak-Krieges lockten in München öffentliche Ilias- Vorlesungen Scharen von Zuhörern an. Die Torheit der Menschen erleben wir bis heute: Wir rüsten und kriegen, obwohl wir doch „Blättern im Wind“ gleichen, wie Homer (Ilias VI) sagt: „Die einen schüttelt der Wind zu Boden, neue aber bringt der Frühling hervor. / So ist auch das Geschlecht der Menschen: / Eines wächst heran, das andere aber schwindet.“

Wir werden bei der gemeinsamen Lektüre feststellen, dass sich Liebe, Zorn, Mitleid, Hoffnung und Verzweiflung bis heute wenig geändert haben.