04 März – 06 März 2022
No. 22015

Seminar

Die Abenteuer des Herkules
Von den zwölf Arbeiten zu seinem bewegten Liebesleben

Die Abenteuer des Herkules
© KHM-Museumsverband, Wissenschaftliche Anstalt öffentlichen Rechts
Beginn 17.00 Uhr
Ende ca. 12.30 Uhr mit dem Mittagessen

 

Preis inkl. 2 x Vollpension
EZ 335 € / DZ 290 €
ohne Zimmer 224 €

REFERENTIN
MMag. Ursula Düriegl

Dieses Seminar widmet sich dem aufregenden Leben des antiken Helden Herkules. Kaum geboren, erwürgt er zwei Schlangen – offensichtlich handelt es sich um kein gewöhnliches Baby. Er lernt das Wagenlenken, den Faustkampf und das Leierspiel, er reift zu einem starken Mann heran, der zwölf Arbeiten im Auftrag des Königs Eurystheus von Mykene ausführen muss. Jede einzelne ist lebensgefährlich und erfordert neben Heldenmut und Kraft auch Köpfchen. Die Liebe lernt Herkules in unterschiedlichen Spielarten kennen. Gegen seine erste Frau Megara wütet er so sehr, dass er die gemeinsamen Kinder in einem Anfall von Wahnsinn tötet. Der schönen Omphale verfällt er derart, dass er sein Mannsein vergisst und ihr blind gehorcht. Die Liebe zu seiner zweiten Frau Dejanira wird ihm schließlich zum Verhängnis, als er zu ihrer Verteidigung den Kentauren Nessus tötet. Verse Ovids und Werke der Kunstgeschichte von der Antike bis ins 20. Jahrhundert lassen Herkules lebendig werden.

Bildnachweis: Bartholomäus Spranger: Herkules, Dejanira und der Kentaur Nessus, um 1580-1585, Öl auf Leinwand, © KHM-Museumsverband, Wissenschaftliche Anstalt öffentlichen Rechts